dashPORT

Motivation

Häfen sind heute mit unterschiedlichen Herausforderungen konfrontiert. Hierzu zählen neben der Steigung von Energiekosten und einem erhöhten Wettbewerbsdruck auch die gesellschaftliche Erwartung an ein stärkeres Engangement im Umweltschutz. Desweiteren umfasst die Klimapolitik Deutschlands die Erzeugung von Energie aus erneuerbaren Ressourcen und ebenso das Nutzen von Flexibilitäts- und Einsparpotenzialen in Industrie, Gewerbe und dem privaten Bereich. Für Häfen kann dies bedeuten, dass sie – dort wo es möglich ist – Energie einspaen und aktiv am Regelenergiemarkt teilnehmen. Dies kann unter anderem durchgeführt werden, in dem Energielasten optimiert und Flexibilität bereitgestellt werden.

Lösung

Das dashPORT ermöglicht als intelligente Softwarelösung, Energieverbraucher und Energieverbräuche zu visualisieren, daraus Maßnahmen abzuleiten sowie ungewöhnlich hohe Verbräuche zu identifieren und wenn möglich zu vermeiden. Darüber hinaus wird das Ziel der Vorhersage von Verbräuchen anhand der Analyse und Verarbeitung von internen und externen Daten verfolgt, sodass eine gezielte Ableitung von Maßnahmen und eine Steuerung möglich werden. Dadurch soll eine Reduzierung von Energiekosten und CO2-Emissionen in Häfen möglich sein.

Projektziel

dashPORT ermöglicht als intelligente Softwarelösung, Energieverbraucher und Energieverbräuche zu visualisieren. Die entsprechenden Daten werden automatisiert zusammengeführt und übergreifend betrachtet. Mögliche Maßnahmen werden über eine dateillierte Prozessanalyse abgeleitet und den Anwendern durch die Software vorgeschlagen. Außerdem können durch dashPORT ungewöhnlich hohe Verbräuche identifiziert und vermieden werden. Dies stellt sicher, dass wir unsere vielfältigen Energieverbraucher ganzheitlich betrachten und Synergien nutzen können.

Ansprechpartner

Dr. Dr. Matthäus Wuczkowski

Dr. Matthäus Wuczkowski

Manager Nachhaltigkeit
Hindenburgstraße 26 - 30
26122 Oldenburg

T:+49 441 350 20 613
mwuczkowski(at)nports.de

Ansprechpartner

Matthias Jungclaus

Matthias Jungclaus

Projektmanager
Brommystraße 2
26919 Brake

T:+49 4401 925-433
mjungclaus(at)nports.de

Bitte fragen Sie für zusätzliches Bildmaterial zu diesem Projekt bei unserer Pressestelle an: presse(at)nports.de.

Unsere Projektpartner

Projektförderung